News/Presse

Vom Tagebau zum Ostsee

„Wasser marsch!“ heißt es nun seit April 2019, nachdem am Endes des Jahres 2015 der letzte Kohlezug den Tagebau Cottbus-Nord verlassen hat. Vorangegangen war der Rückbau von Betriebsanlagen und Tagebauausrüstungen sowie mittels Erdbau die Herstellung eines gesicherten Seebeckens.
weiterlesen

Neues Geschäftsfeld bei GMB

Im Bereich der „Instandhaltung an rückbaren Gleisen“ leistet GMB mit ihrem neuen Meisterbereich Gleisbau seit diesem Jahr in allen Tagebauen der Lausitz Energie Bergbau AG.Dabei werden folgende Maßnahmen realisiert: – Neu- bzw. Rückbau und Verlängerungen von Gleisanlagen im Tagebau – Rückbegleitung an Gerätegleisen und Bandanlagen – Instandsetzungen an Gerätegleisen der Abraumförderbrücke F60
weiterlesen

Ehrenbergmann der GMB

Auf der 14. Barbarafeier am 29.11.2018 ehrte die GMB wiederum einen Ehrenbergmann. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf Albrecht Gerber, Minister a. D. für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg. Minister Gerber zeichnet sich durch sein konsequentes und beständiges Eintreten für eine Braunkohleverstromung und seine Verbundenheit zur GMB aus.
weiterlesen

Neue Möglichkeiten für das Gasturbinenkraftwerk Ahrensfelde

Aus wirtschaftlichen Gründen wurde die Stilllegung zum 30.06.2016 für die Standorte Ahrensfelde u. Thyrow angezeigt. Für Thyrow wurde diese von der BNet-zA untersagt und die Systemrelevanz bis 30.06.2020 beschieden. Dem Antrag auf Stilllegung des GTKW Ahrensfelde wurde nicht widersprochen (gilt als genehmigte Stilllegung). Infolge des Antrags auf Systemrelevanzausweisung durch Stromnetz Berlin (SNB) wurden jedoch standortwichtige Infrastrukturkomponenten (110kV-Anschluss, …
weiterlesen

Der Cottbuser Ostsee

Schon wieder geht ein intensives Jahr der Bautätigkeiten zur Herstellung des Cottbuser Ostsees zu Ende. Dieses dritte Jahr der Betriebsführung war ganz darauf ausgerichtet, die technischen und geotechnischen Voraussetzungen für die Flutung zu schaffen. Mit der Fertigstellung des Seebodens und der Verfüllung der Kohlebahnausfahrt wurde ein weiteres bedeutendes Projekt erfolgreich abgeschlossen. Die Baustelle mit den Sozialeinrichtungen, dem Werkstattkomplex und der Tankstelle einschließlich aller …
weiterlesen

GMB – Jetzt auch Servicepartner der LEAG IT

Eine besondere Herausforderung stellte dabei zweifellos die Ablösung und Neuzuordnung aller bisher durch den Vattenfall-Konzern erbrachten Dienstleistungen dar. Es waren fast alle administrativen Bereiche sowie die IT betroffen. Im Rahmen der Umsetzungsprozesse wurden jeweils diverse Lösungsansätze geprüft. Im Ergebnis wechselten Mitarbeiter aus dem Vattenfall-Konzern in die LEAG-Gruppe, Leistungen wurden an externe Partner vergeben und Verantwortlichkeiten ggf. neu zugeordnet. 
weiterlesen

Minister Gerber in der GMB

Der brandenburgische Minister für Wirtschaft und Energie Albrecht Gerber besuchte am 2. November 2017 bereits zum dritten Mal die GMB. Sein erster Besuch geht auf eine Einladung zurück, vor unserem Arbeitskreis „Junge Akademiker“ aufzutreten. Nach diesem Besuch 2015 fragte Herr Minister Gerber an, ob wir Interesse an weiteren Gesprächen haben – natürlich bejahten wir. In diesem Jahr vergrößerten wir den Teilnehmerkreis um Führungskräfte.
weiterlesen

Betriebssport

Im letzten Quartal gab es wieder sportliche Highlights, an denen sich die GMB-Mitarbeiter beteiligten. Der Firmenlauf Westlausitz fand am 13. September 2017 statt. Über die Distanz von 6 km nahmen Jens Werner, Jörg Bretag, Ronny Claus und Jan-Hendrik Schreiber teil. Gegenüber dem Vorjahr konnten sie ihre Leistung steigern und setzten sich in der Teamwertung gegen die starke Konkurrenz aus 40 Mannschaften mit einem 3. Platz durch.
weiterlesen

Der Cottbuser Ostsee – Kapitel 8

Das zweite Jahr der Betriebsführung Auslauf Tagebau Cottbus-Nord neigt sich mit riesen Schritten dem Ende entgegen. Es ist kaum vorstellbar, dass vor nicht einmal zwei Jahren hier der letzte Kohlezug die Grube verlassen hat. In dieser Zeit wurden eine Vielzahl von Projektmaßnahmen umgesetzt und weitere Baustellen finden noch in diesem Jahr ihren Abschluss. Die erste Phase der Profilierung der Uferbereiche der gewachsenen Böschungen ist abgeschlossen…
weiterlesen

Rütteln und Stopfen für den neuen Kohleumschlagplatz am Tagebau Welzow

Seit 10. Juli diesen Sommers hat die Abteilung Kippenverdichtung/Projekte der GMB GmbH ein 4. Gerät in Betrieb. Erstmalig führen wir mit unseren Mitarbeitern eine Baustelle im Rüttelstopfverdichtungsverfahren RSV durch. Das RSV-Verfahren ist eine der Rütteldruckverdichtung vergleichbare Methode der Untergrundverbesserung, die sich jedoch vor allem für bindigere Böden eignet, da bei diesem Verfahren gezielt ein stützendes „Überkorn“ (Splitt 8/32) in Form von Säulen in den Boden eingebaut wird.
weiterlesen