Antihavarietraining am Heizwerk Nochten

GMB produziert und liefert Wärme auch am Industriestandort Tagesanlagen Tagebau Nochten. Hierzu betreibt die GMB ein lokales Heizwerk.
Zur fortlaufenden Verbesserung von Arbeitssicherheit sowie Umwelt- und Qualitätsmanagement werden regelmäßige Anti-Havarie-Trainings (AHT) an den Betriebsstandorten der GMB durchgeführt.

Am 09.09.2021 wurde im Rahmen eines AHT der Austritt von Braunkohlestaub bei der Befüllung des Brennstoffsilos unseres Heizwerkes simuliert. Die Befüllung erfolgt mittels eines Silofahrzeugs unseres Lieferanten und Schwesterunternehmens TSS.

Bei einem AHT wird bewusst ein beliebiger Störfall simuliert und im Anschluss die Arbeitssicherheit, die Reaktion der Mitarbeiter Vor-Ort, die Einhaltung von Meldeketten sowie der Einsatz der Feuerwehr und Rettungskräfte trainiert und überprüft.

Mit Hilfe der Werksfeuerwehr der LEAG konnte der austretende Braunkohlestaub am Übergabepunkt gebunden und beseitigt werden. Alle Mitarbeiter vor Ort sowie unsere Servicepartner in diesem Prozess, TSS und LEAG, haben einen großartigen Einsatz geleistet und das Training erfolgreich absolviert.

Danke allen Mitwirkenden.

Aus Sicht der GMB konnten wir wieder einige Erkenntnisse zur Verbesserung unserer Prozesse gewinnen.
Damit machen wir unsere Produkte und Dienstleistungen noch zuverlässiger und sicherer für unsere Mitarbeiter – aber besonders auch für unsere Kunden.